Willkommen bei ERA – Europäische Rechtsakademie


ZUSATZNAVIGATION

Mein ERA

Merkzettel

Bestellkorb
Grafik-Link: Button Login.
0 Seiten
0 Artikel


SCHMUCKBILD + LOGO


INHALT


BREADCRUMB


30 Jahre Vogelschutzrichtlinie

Erfolge und Erkenntnisse

, 2. April 2009 – 3. April 2009
Sprachen:
(Simultanübersetzung)
Tagungsnummer:
209D13

Rechtsgebiet:

Vergaberecht
Die am 2. April 1979 verabschiedete Richtlinie 79/409/EWG über die Erhaltung der wildlebenden Vogelarten ist das älteste und zweifellos innovativste Rechtsinstrument zur Sicherung der Artenvielfalt in der Europä-ischen Union. Zusammen mit der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (92/43/EWG) bildet sie ein Kernelement der Naturschutz- und Biodiversitätspolitik in Europa. Die Vogelschutzrichtlinie, die ein umfassendes Schutzsystem für wildlebende Vogelarten in der EU einführt, hat sich als wesentlicher Teil der EU-Umweltgesetzgebung erwiesen. Sie legt großen Nachdruck auf den Schutz der Lebensräume von gefährdeten Arten und Zugvögeln, insbesondere durch den Aufbau eines geschlossenen Netzes von Sonderschutzgebieten (SPA). Außerdem erkennt die Richtlinie die Jagd als rechtmäßig an und enthält Bestimmungen zur nachhaltigen Regelung der Vogeljagd.

Auf dieser Veranstaltung soll der 30. Jahrestag der Verabschiedung der Richtlinie begangen werden. Die Tagung wird die wichtigsten Bestimmungen der Richtlinie sowie ihre Umsetzung durch die Mitgliedstaaten und die einschlägige Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs im größeren Zusammenhang von Natura 2000 umfassend rechtlich analysieren. Die Veranstaltung soll außerdem einen Überblick über das Erreichte, die gewonnenen Erkenntnisse und die Zukunftsperspektiven auf dem Gebiet des Vogelschutzes und generell der Artenvielfalt in Europa geben.

DOKUMENTE


WICHTIGER HINWEIS


Wichtiger Hinweis
Ihre Teilnahme an dieser Tagung kann zu Ihrer beruflichen Fortbildung beitragen.

ORGANISER



SERVICE

  • Logo: Facebook
  • Logo: Twitter
  • Logo: Youtube
  • Logo: LinkedIn