Willkommen bei ERA – Europäische Rechtsakademie


ZUSATZNAVIGATION

Mein ERA

Merkzettel

Bestellkorb
Grafik-Link: Button Login.
0 Seiten
0 Artikel


SCHMUCKBILD + LOGO


INHALT


BREADCRUMB


Wirksamer Rechtsschutz im Europarecht

Die Rolle der nationalen Gerichte

Paris, 15. Februar 2010 – 16. Februar 2010
Sprachen:
(Simultanübersetzung)
Tagungsnummer:
310D12

Rechtsgebiete:

Leider keine Plätze mehr verfügbar!
Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Ute Beissel: (ubeissel@era.int oder Tel. +49 651 93737-31)

Der Europäische Gerichtshof hat in den vergangenen 45 Jahren eine Reihe von Prinzipien entwickelt, die einen wirksamen Rechtsschutz nach dem Europarecht und eine einheitliche und wirksame Durchsetzung des Europarecht zum Ziel haben. Der nationale Richter ist Gemeinschaftsrichter und wirkt als solcher an der europäischen Einigung mit. Es ist seine Aufgabe, die europrechtlichen Prinzipien der unmittelbaren Anwendbarkeit, der unmittelbaren Geltung, der europarechtskonformen Auslegung, der mitgliedstaatlichen Verfahrensautonomie und der Amtshaftung anzuwenden, sie auszulegen und sie praktisch wirksam werden zu lassen. Deswegen ist es von grundlegender Bedeutung, dass nationale Richter diese Prinzipien, ihren Anwendungsbereich und die aus ihnen folgenden Pflichten verstehen.

Das Seminar wird die Rolle des nationalen Richters bei der wirksamen Durchsetzung des Europarechts und die damit zusammenhängenden Probleme betrachten. Es wird dazu einerseits die Bedeutung der europarechtlichen Prinzipien für die richterliche Spruchtätigkeit untersuchen und andererseits die Anwendung und Durchsetzung des Europarechts vor den mitgliedstaatlichen Gerichten diskutieren. Es wird ein Forum des Austauschs zwischen nationalen Richtern und mit Experten bieten.

DOKUMENTE


DOKUMENTE


Programm

WICHTIGER HINWEIS


Wichtiger Hinweis
Ihre Teilnahme an dieser Tagung ist ein wichtiger Beitrag zu Ihrer beruflichen Fortbildung.

SCHLAGWORTE



SERVICE

  • Logo: Facebook
  • Logo: Twitter
  • Logo: Youtube
  • Logo: LinkedIn